Белый Чёрный Синий А А А Обычная версия

Die Denkmäler der Stadt Uljanowsk

Das A.A.Plastows Denkmal

Das A.A.Plastows Denkmal war am 31. Januar 2003 zu Ehren des 110 Jubiläums von des Geburtstages Arkadij Alexandrowitsch Plastows geöffnet. Der Autor ist Bildhauer A.A.Bitschukov. Das Denkmal ist in den Traditionen des Realismus erfüllt. Der Maler ist mit der Hand und der Staffelei dargestellt.

   

Das I.A.Gontscharows Denkmal-Büste 

Das I.A.Gontscharows Denkmal-Büste war am 12. September 1948г geöffnet., im Jahr des 300 Jubiläums der Gründung Simbirsks beim Gebäude der regionalen Bibliothek – des Palastes des Buches. Die Bronzenbüste ist auf dem Sockel aus dem hellen-rosa Granit mit der Aufschrift "Gontscharow I.A.” bestimmt. (1812-1891)». Der Autor ist Bildhauer A.Wetrow.

Das K.Marx Denkmal 

Das K.Marx Denkmal war am 7. November 1921 geöffnet.  Das ist eine der ersten K.Marx Skulpturdarstellungen in Sowjetischem Russland. Die Autoren des Denkmals sind der sowjetische Skulptur S.D.Merkurow und der Architekt, der Professor W. A.Schtschuko. Das mythologische Sujet Atlant ist mit den darstellenden Aufnahmen des Klassizismus und des frühen Modernismus vereint. K.Marx ist wie das Titan des Gedankens und des Geistes dargestellt

 

 

Das Denkmal W.I..Lenins

Das Denkmal W. I.Lenins war am 22. April 19 40 geöffnet und stellt das Werk des sozialistischen Realismus dar. Die Autoren sind der Bildhauer M.Maniser und der Architekt Witman. Das ist «Lenin im Oktober, in der stürmischen Umgebung, fest stehend und sicher sehend in die Ferne, in die Zukunft». Die Variante dieser Skulptur auf der internationalen Brüsselausstellung hat die höchste Belohnung  "der Grand Prix" in 1958 bekommen.

 

 

Das Denkmal Nariman Narimanows

Das Denkmal N.Narimanows war in Uljanowsk in 1977 geöffnet.Es ist die Gabe arbeitend Aserbaidshanisch SSR und ist auf dem Prospekt, der zu Ehren dieses Staatsmannes, des Schriftstellers und des Publizisten genannt ist, bestimmt. Das Denkmal ist in Form vom Hochrelief Narimanows auf dem Hintergrund des stilisierten Banners aus dem polierten roten Granit erfüllt.

 

Der Obelisk von der Toten in den Jähren des Bürgerkrieges

Auf dem Kranz im Laufe von 1918-1922  waren etwas Dutzende der Toten in den Jähren des Bürgerkrieges begraben. So hat sich der gewisse privilegierte Friedhof im Stadtzentrum gebildet. In 1927 war die Gräber plattgewalzt, und auf dem brüderlichen Grab war das Denkmal  der Toten in den Kämpfen für die Befreiung Simbirsks in 1918 errichtet. Der Architekt ist F.E.Wolsow (1927). In 1968 ist beim Denkmal-Obelisken das Ewige Feuer des Ruhmes angezündet.

Das Denkmal N.M.Karamsins

Die Initiator des Baus des Denkmals N.M.Karamsins waren: Generalmajor P.N.Iwaschew, drei Brüder Sprachlich, Fürst Ju.Chowanski u.a., die die ursprünglichen Beiträge auf den Bau des Denkmals gemacht haben. Nikolaj I, der in 1836 Simbirsk besuchte, hat auf dieser Stelle bezeichnet, die Fläche zu veranstalten,und  in deren Zentrum das Denkmal festzustellen, befohlen, mit Professor S.I.Galberg den Vertrag für den Bau des Denkmals zu schließen.

Das Denkmal «dem Buchstaben Ё»

Am 4. September 2005 hat vor dem Gebäude der Uljanowsker regionalen wissenschaftlichen Bibliothek die Eröffnung des Denkmals dem Buchstaben «Ё» stattgefunden. Dieses Ereignis hat am Tag 160. Jubiläums ab dem Tag der Eröffnung und der Weihung des Denkmals Historiografen N.M.Karamsins gekommt. N.M.Karamsin war der erste Autor und der Herausgeber, der den Buchstaben «Ё» verwendete. In 2005 haben sich 210 Jahre ab dem Tag ihrer ersten Publikation erfüllt.

Die Hotels Uljanowsk
Die Restaurants Uljanowsk